ÖJW [W]EIN_Kabarett_Abend 2019

Am Mittwoch, 19. Juni 2019, luden der Verein Österreichische Journalistenwerkstätte und das Winzerhaus Stur zu ihrem zweiten [W]EIN_Kabarett_Abend.

Nach einem erfolgreichen ersten [W]EIN_Kabarett_Abend im Jahr 2018 war der Entschluss naheliegend, diese Veranstaltungsreihe fortzuführen. Am Mittwoch, 19.6.2019, luden die Österreichische Journalistenwerkstätte und das Winzerhaus Stur zu ihrem zweiten [W]EIN_Kabarett_Abend in Hohenruppersdorf ein.

Für unseren zweiten [W]EIN_Kabarett_Abend konnten wir das aufstrebende Kabarettisten Duo "Flo & Wisch" gewinnen, die mit ihrem aktuellen Programm "Waschmänner" für viele Lacher unter den Gästen gesorgt haben. 

Nach ein paar Pannen im letzten Jahr gingen die Vorbereitungen zum [W]EIN_Kabarett_Abend schon um einiges reibungsloser von Statten, so dass wir pünktlich um 18:00 Uhr mit dem Einlass beginnen konnten. Bei herrlichstem Sommerwetter, dass nur gegen Ende mit einigen Regentropfen etwas Erfrischung brachte, kamen schon sehr bald nach Beginn die ersten Gäste in den wunderschönen Innenhof des Winzerhaus Stur und holten sich nach dem Einlass einen Frizzante als Begrüßungsgetränk. Mit so einem Begrüßungsgetränk kann der Abend eigentlich nur mehr gut werden, dachten sich die Gäste. Aber es sollte natürlich nicht bei dem Begrüßungsgetränken bleiben. Während des Empfangs, der Pause und dem Ausklang konnten die Gäste an den drei Bars Wein, Traubensaft und eigene für diesen Kabarett Abend kreierte Spritzer vom Winzerhaus Stur, Mineralwasser von Waldquelle, selbstgemachte Mehlspeisen und selbstgemachte belegte Brote (Blunzn, Fleisch, Aufstrich, Käse) vom Ab-Hof Verkauf Lackner genießen. 

Pünktlich um 19.30 Uhr betrat Moderator Wolfgang Schneps die Bühne um die Gäste mit einer kurzen Ansprache zu begrüßen. Auch auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Partner die uns bei dieser Veranstaltung unterstützt haben: Böhm-Mitsch Möbel, Volksbank Gaweinstal, Waldquelle, Copyshop Mistelbach, Elektro Dobler, Entertainment Agency und Event Complex

Und dann ging es auch schon los. Flo & Wisch betraten die Bühne und legten mit ihrem aktuellen Programm "Waschmänner" los. Was dann folgte, waren 60 Minuten pure Unterhaltung mit zahlreichen musikalischen Einlagen und Szenen, die mitunter direkt aus dem echten Leben gegriffen sein könnten. An den Reaktionen mancher Männer (und auch Frauen) konnte man sehen, dass Flo & Wisch mit ihren Pointen teilweise recht nahe an der Realität dran waren. Jede einzelne Szene aus ihrem Programm wurde mit viel Applaus und Gelächter von den Gästen goutiert. Nach einer ca. Halbstündigen Pause ging es in derselben Gangart weiter wobei das Programm von "Flo & Wisch" eigentlich nach weiteren 60 Minuten zu Ende sein sollten. Doch die tolle Stimmung unter den Gästen, die auch durch den einsetzenden Regen nicht getrübt wurde (glücklicherweise saßen sämtliche Gäste unter dem Dach und Flo & Wisch unter dem Zelt über der Bühne), veranlasste Flo & Wisch, die sich sichtbar in dem Ambiente wohl fühlten, dazu, dass sie gleich mal fast eine Dreiviertelstunde drauf legten und erst um ca. 22:30 Uhr von der Bühne abtraten. Doch wer glaubt, dass es damit Schluss war, irrt sich. Flo & Wisch nahmen sich im Anschluss noch viel Zeit um den Gästen Autogramme zu geben, mit ihnen zahlreiche Selfies zu machen und einige Gespräche beim einen oder anderen Glas Wein oder Spritzer zu führen. Nachdem der Regen aufgehört hat, konnten die restlichen Gäste bei angenehmen Temperaturen den schönen Abend gemütlich ausklingen lassen. 

Der Organisator, Dieter Wally (Vereinspräsident der Österreichischen Journalistenwerkstätte) zeigte sich äußerst zufrieden: "Die vielen Stunden, die wir auch heuer wieder für die Vorbereitungen dieser tollen Veranstaltung aufgewendet haben, haben sich mehr als ausgezahlt. All meine Wünsche wurden erhört, so das die Veranstaltung nicht nur bei herrlichem Sommerwetter stattfinden konnte, sondern das wir bereits beim zweiten [W]EIN_Kabarett_Abend restlos ausverkauft waren.".

Auch Ernst Penz (Vereinspräsident Stellvertreter) zieht ein positives Resümee: "Nachdem der erste [W]EIN_Kabarett_Abend vor allem bei den Aufbauarbeiten noch mit einigen Pannen begleitet wurde, war ich sehr froh, dass die Aufbauarbeiten heuer ohne größere Zwischenfälle zügig von statten gingen. Wenn uns beim ersten Kabarett Abend jemand gesagt hätte, dass wir bereits beim zweiten Kabarett Abend restlos ausverkauft sein würden, hätten wir das nicht geglaubt. Jetzt kann ich sagen, wir befinden uns auf dem richtigen Weg und es freut mich sehr, dass unser [W]EIN_Kabarett_Abend so positiv von den Gästen, darunter auch der Bürgermeister von Hohenruppersdorf, angenommen wurde." 

Ebenfalls sehr begeistert vom zweiten [W]EIN_Kabarett_Abend zeigte sich Christoph Stur (Juniorchef des Winzerhaus Stur): "Mit dem [W]EIN_KABARETT_ABEND 2019 ging einmal mehr der Höhepunkt des heurigen Jahres auf unserem Hof über die Bühne. Dass wir bereits zur zweiten Veranstaltung nach 2018 ausverkauft sein durften, freute uns unheimlich. Die Kombination aus sommerlichen Temperaturen, 'Flo & Wisch', guter Laune und 'Flo's Rose Spritzer' sorgten bei unseren zahlreichen Gästen fürs perfekte 'cool down'.
Hiermit möchten wir uns ohne namentliche Aufzählung bei allen Beteiligten für die gute und reibungslose Zusammenarbeit herzlich bedanken. Somit blicken wir voller Vorfreude auf den nächsten [W]EIN_Kabarett_Abend 2020!
"

Hier gibt's die Fotos vom zweiten ÖJW [W]EIN_Kabarett_Abend!

Fotos