Vorgefertigtes Bullet Journal - Erste Eindrücke

Wer nicht so viel Zeit und Lust hat, ein Bullet Journal selbst zu gestalten, kann sich ein vorgedrucktes Exemplar zulegen. Wie mein erster Eindruck vom vorgefertigten Journal ist, erfährt ihr hier.

Nachdem mein letztes Bullet Journal jetzt voll ist, habe ich mich dazu entschlossen, ein vorgedrucktes Exemplar zu kaufen. Gleich am Anfang war ich etwas verblüfft, da der Einband des Journals nur bloße Pappe war, was ich beim Kauf nicht mitbekommen hatte. Das ist für mich jetzt aber kein Problem - es kommt einfach ein Einband drauf - aber für euch doch etwas, das ihr beim Journal-Kauf beachten könnt, egal welcher Planer es dann wird. 


Schon beim ersten Eindruck freut es mich, dass dieser Planer offensichtlich mit viel Liebe gestaltet wurde, die Seiten haben schöne Designs und sind mit bedacht gewählt worden. Außerdem sind die, für mich, wichtigsten Seiten eines Bullet Journals auch enthalten - ein Platz für meine Jahresziele, meine Erinnerungen, Bücherliste und Reiseplanung. Und Natürlich der Terminkalender. Die Seiten selbst sind in etwas so gefertigt, wie ich sie selbst machen würde und können noch selbst ausgemalt und mit Stickern und Zeichnungen gestaltet werden, was mich sehr begeistert, da ich mich doch auch selbst einbringen kann.


Dass alles schon vorgezeichnet ist, spart mir bereits jetzt eine Menge Zeit, kann aber auch einschränkend sein. Ich kann mir zum Beispiel nicht aussuchen, wie mein Terminkalender aufgebaut ist. Bei meinem speziellen Journal sind alle Monatsseiten hintereinander und danach erst alle Wochenseiten. Das ist für mich recht unübersichtlich und ich muss mich erst daran gewöhnen. Auch brauche ich einige der Seiten gar nicht, aber hier helfe ich mir selbst, indem ich für mich nützliche Seiten ausdrucke und einklebe. Eine gewisse Selbstgestaltung lässt es also trotzdem zu.


Im Allgemeinen bin ich schon gespannt darauf, wie es mir mit dem Journal gehen wird. Ich freue mich schon auf die Zeitersparnis, werde es aber trotzdem noch sehr personalisieren. Ich habe einige Bedenken, wie übersichtlich mein Leben mit diesem Planer sein wird und halte euch am laufenden, ob es gut funktioniert, oder man doch lieber alles selbst machen sollte, um die individuelle Planung, die das Bullet Journal ausmacht, beizubehalten.